Trauma heilen

Frieden in uns erfahren

Alle Lebewesen, Menschen, Tiere und Pflanzen, haben Wege entwickelt, um mit den Auswirkungen von Schock und Trauma leben zu können. Darüber hinaus haben sie Methoden entwickelt, um die Einschränkungen, die mit Trauma und Schock einher gehen, wieder aufzulösen. In unseren gemeinsamen Tagen werden Energiearbeit, schamanische Zeremonien, sanfte Bewegung und Schock-lösende-Methoden zu einem kraftvollen Weg verschmelzen. So können Schock und Trauma ihre Macht verlieren und eingeprägte Muster dürfen enden.
Am Ende gehst Du in ein leichteres, entspannteres Leben und spürst deutlich mehr Freiheit und Energie.

Der Workshop orientiert sich an den Möglichkeiten der TeilnehmerInnen. Alle gehen in Ruhe und Achtsamkeit im eigenen Tempo.

Hinweis: Es wird keine therapeutische Hilfe angeboten.

Mitbringen

  • Kraftgegenstände die dir am Herzen liegen (Künstlerisches, Kristalle, Federn …) für die Gruppenmesa
  • Deine Lieblingskuscheldecke und dein Kissen
  • Kuscheltier (wenn vorhanden)
  • Schreibzeug und Malsachen
  • Augenbinde oder Tuch, um deine Augen zu bedecken
  • Dinkelkörner in Bio–Qualität (ca. 250g)
  • Wetterfeste Kleidung, isolierende Sitzunterlage, wir werden einige Zeit draußen verbringen



Termin

01.–05. April 2020
Beginn Mittwoch 10 Uhr
Ende Sonntag ca. 13 Uhr

Kosten

320 € U+V plus 500 € (ermäßigt 440 €) Honorar

Hinweis:

Du kannst bereits am Dienstag anreisen und im Haus Regenbogen übernachten. Kosten: Ü incl. Abendessen:

Leitung

Jutta Qu‘ja Hartmann